Mein Hund Skip

- | USA 1999 | 95 Minuten

Regie: Jay Russell

Die Freundschaft zwischen einem neunjährigen Jungen und seinem Hund, der ihm 1942 über schwierige Entwicklungsstufen hinweg hilft. Die Inszenierung bezieht unaufdringlich gesellschaftspolitische Hintergründe mit ein und konzentriert sich auf den Entwicklungsprozess eines von den Eltern allzu behüteten, von Klassenkameraden gehänselten Außenseiters. Ausgezeichnet gespielt, fotografiert und musikalisch untermalt, bietet der nach einem autobiografischen Roman entstandene Film gelungene Familienunterhaltung. - Sehenswert ab 8.

Filmdaten

Originaltitel
MY DOG SKIP
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1999
Regie
Jay Russell
Buch
Gail Gilchriest
Kamera
James L. Carter
Musik
William Ross
Schnitt
Harvey Rosenstock · Gary Winter
Darsteller
Kevin Bacon (Jack Morris) · Frankie Muniz (Willie Morris) · Diane Lane (Ellen Morris) · Luke Wilson (Dink Jenkins) · Bradley Coryell
Länge
95 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 8.

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. einen Audiokommentar des Regisseurs und der Tiertrainerin Mathilde De Cagney sowie ein kommentiertes Feature mit nicht verwendeten Szenen.

Verleih DVD
Warner (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Die Liebe zu Büchern unterscheidet den achtjährigen Willie aus dem verschlafenen Yazoo in Mississippi von seinen Mitschülern, die sich traditionell mehr für Sport begeistern. Nur von seiner Klassenkameradin Rivers wird Willie ernst genommen, da sie seine Leidenschaft fürs Lesen teilt. Der zweite Vertraute in Willis Leben ist sein Nachbar Dink Jenkins, eine Sportskanone, der kurz vor einer Karriere als Profi steht. Da man aber das Jahr 1942 schreibt, muss Jenkins in den Krieg ziehen - nicht ohne Willie vorher zu versprechen, ihn nach seiner Rückkehr in die Geheimnisse des Baseballs einzuweihen. Zu Hause fühlt sich Willie unverstanden. Sein Vater, der im Spanischen Bürgerkrieg ein Bein verlor, kommt mit seiner Behinderung nicht klar und gerät ständig mit seinem Sohn zusammen. Willies Mutter versucht,

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren