Ich hab' doch nur meine Frau zerlegt

Komödie | USA 2000 | 95 Minuten

Regie: Alfonso Arau

Die abgetrennte Hand einer von ihrem eifersüchtigen Ehemann zerstückelten Frau wird in einem kleinen Ort in New Mexiko zur wundertätigen Reliquie. Sie ruft nicht nur den geschäftstüchtigen Klerus auf den Plan, sondern wirbelt auch das Leben in dem verschlafenen Nest gehörig durcheinander. Eine schrille Komödie voller blasphemischer Spitzen, die selten die Niederungen der Klamotte verlässt. Ihr Reiz liegt allenfalls in der Besetzung, die bis in die kleinsten Nebenrollen mit Überraschungen aufwartet. (Videotitel: "Picking up the Pieces - Ein Stück vom Himmel")

Filmdaten

Originaltitel
PICKING UP THE PIECES
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2000
Regie
Alfonso Arau
Buch
Bill Wilson
Kamera
Vittorio Storaro
Musik
Ruy Folguera
Schnitt
Michael R. Miller
Darsteller
Woody Allen · Sharon Stone (Candy) · David Schwimmer · Kiefer Sutherland · Cheech Marin
Länge
95 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Genre
Komödie

Heimkino

Verleih DVD
EuroVideo
DVD kaufen

Diskussion
Woody Allen mit Cowboyhut in Texas: Auf ungeahnte Weise erweitert hier der „New York“-Schauspieler schlechthin sein darstellerisches Spektrum und bleibt doch der arme, gehetzt wirkende Verlierertyp. Und wie immer ist er unschuldig an allem, was ihm zustößt. Dass es da einen Polizisten gibt, der ihn unbedingt verhaften will, „nur“ weil er seine Frau zerlegt hat, leuchtet ihm nicht ein. Schließlich hat ihn diese die ganze Zeit betrogen und beschimpft, was sollte er da anderes tun? Genauso wenig kann er dafür, dass er auf dem Weg zur eigenmächtigen Beerdigung in naturgemäß kleinem Kreis eine Hand der Ehefrau auf der Straße in New Mexiko verliert. Eine blinde Frau findet diese Hand – und kann im nächsten Moment sehen. Als sie in ihr Dorf El Niño zurück kehrt, verbreitet sich die Kunde vom Wunder zuerst unter all den Lahmen und Benac

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren