Lehrjahre in Paris

- | Frankreich/Belgien 2000 | 186 (96 & 90) Minuten

Regie: Jacques Otmezguine

Paris in den 30er- und 40er-Jahren: Gegen den Willen seines Stiefvaters nimmt ein 14-jähriger Junge eine Lehre als Kürschner an, durch die er sich, bedingt durch einen Angestellten, der sich zum väterlichen Freund entwickelt, auch charakterlich verändert. Als er sich in die Tochter eines wichtigen Pelzhändlers verliebt, lernt er die Welt des Judentums kennen und wird nach der Besetzung Frankreichs durch die Deutschen, die seine junge Familie bedroht, mit schicksalhaften Entscheidungen konfrontiert. Ein filmischer Entwicklungsroman, angesiedelt in einer unruhigen Zeit in Frankreich, in der sich die Volksfront formierte und in ganz Europa der Faschismus erstarkte. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
JULIEN L'APPRENTI
Produktionsland
Frankreich/Belgien
Produktionsjahr
2000
Regie
Jacques Otmezguine
Buch
Jacques Otmezguine · Jean-Claude Grumberg
Kamera
Alain Marcoen
Musik
David Moreau
Schnitt
Isabelle Dedieu
Darsteller
Benjamin Rolland (Julien, erwachsen) · Gaspard Ulliel (Julien, mit 14) · Francis Huster (Rosmer) · Marianne Basler (Lucienne) · François Morel (Doirot)
Länge
186 (96 & 90) Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren