Scary Movie

- | USA 2000 | 95 Minuten

Regie: Keenen Ivory Wayans

Zum wiederholten Mal treibt ein maskierter Killer auf einem Campus sein Unwesen und ermordet Studenten. Der Versuch einer Parodie des über seine Teenager-Varianten ohnehin zur Parodie verkommenen Horror-Genres, der sich allenfalls durch seine Überdeutlichkeit positionieren kann. Zugleich eine Zitation zahlreicher Schmuddelkomödien, die unverblümt schwarze und weiße Kids samt ihren popkulturellen Vorlieben vorführt, was teils drastisch, nie aber wirklich witzig ausfällt. (Fortsetzung: "Scary Movie 2", 2001)

Filmdaten

Originaltitel
SCARY MOVIE - SCREAM IF YOU KNOW WHAT I DID LAST HALLOWEEN
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2000
Regie
Keenen Ivory Wayans
Buch
Shawn Wayans · Marlon Wayans · Buddy Johnson · Phil Beauman · Jason Friedberg
Kamera
Francis Kenny
Musik
David Kitay
Schnitt
Mark Helrich
Darsteller
Anna Faris (Cindy) · Jon Abrahams (Bobby) · Carmen Electra (Drew) · Kurt Fuller (Sheriff) · Cheri Oteri (Gail Hailstorm)
Länge
95 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. ein Feature mit sechs im Film nicht verwendeten Szenen.

Verleih DVD
Highlight (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt., dts dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Manchmal ist die Umgangssprache im Erfinden von Genre-Bezeichnungen schneller als die Filmtheorie. „Scary Movie“ ist nicht einfach mit „Horrorfilm“ zu übersetzen, so wenig wie das oberflächliche Erschrecktwerden, mit wohligem Gruseln, tiefem Schrecken oder gar einer kunstvoll erzeugten Gänsehaut zu verwechseln ist. Für „Scary Movie“ ist es unwichtig, auf welche Weise es sein Publikum erschreckt oder mit welchem Anspruch seine Urheber ans Werk gegangen sind; entstammt es doch allein dem Wortschatz seiner Nutzer. Folglich tritt das Wort eigentlich nur in zwei Sätzen auf: „I like scary movies“. Oder: „I don’t like scary movies“. Manchmal hört ma

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren