Weil ich ein Mädchen bin

- | USA 2000 | 92 Minuten

Regie: Jamie Babbit

Eine angesehene Cheerleaderin entdeckt ihre lesbischen Neigungen und muss auf Betreiben ihrer Eltern in ein "Umerziehungscamp", das sie mit nur mäßigem Erfolg absolviert. Eine grell-bunte Geschlechterkomödie, die geschickt zwischen Klamauk und Satire pendelt und der prüden amerikanischen Gesellschaft einen Denkzettel verpasst. Unterhaltung mit Tiefgang, getragen von zwei überzeugenden Hauptdarstellerinnen. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
BUT I'M A CHEERLEADER
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2000
Regie
Jamie Babbit
Buch
Brian Wayne Peterson
Kamera
Jules Labarthe
Musik
Pat Irwin
Schnitt
Cecily Rhett
Darsteller
Natasha Lyonne (Megan) · Clea DuVall (Graham) · Michelle Williams (Kimberly) · Cathy Moriarty (Mary Brown) · Bud Cort (Peter)
Länge
92 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Heimkino

Verleih DVD
Pro-Fun (16:9, 1.85:1, DD2.0 engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Eigentlich unterscheidet Megan nichts von ihren Kolleginnen in der Highschool. Im Gegenteil, sie hat den besten Quarterback der Schule als Freund, gehört zu den innovativsten Cheerleadern und ist mit ihrem immer fröhlichen Auftreten ein Vorbild auf dem Campus. Aber irgend etwas bröckelt an der perfekten Fassade. Das meinen zumindest die engsten Freunde und Familienangehörige bemerkt zu haben. Die üblichen Zärtlichkeiten stellen weder Megan noch ihren Freund wirklich zufrieden. In ihrem Spind findet sich ein Pin-Up-Girl, ihre Zimmerwand ziert Melissa Etheridge und das allabendliche Steak wird schon lange durch Tofu ersetzt. Die Indizien sprechen für

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren