Katja und der Falke

- | Dänemark/Italien/Deutschland 1999 | 83 Minuten

Regie: Lars Hesselholdt

Ein dänisches Mädchen, das ein Wanderfalken-Küken rettet, gerät unfreiwillig nach Italien, wo es seinen gefiederten Weggefährten verliert, dafür aber neue Freunde findet, die ihm bei der Suche nach dem Vogel helfen. Kinderfilm, der die Möglichkeiten des unvoreingenommenen Kennenlernens einer fremden Kultur völlig verschenkt und höchstens durch die Nicht-Vermenschlichung der Tierfigur einige Pluspunkte sammelt. - Ab 8 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
FALKENJERTE
Produktionsland
Dänemark/Italien/Deutschland
Produktionsjahr
1999
Regie
Lars Hesselholdt
Buch
Pascal Lonhay · Lars Hesselholdt
Kamera
Marco Pontecorvo
Musik
Gabriele Ducros
Schnitt
Molly Marlene Stensgård
Darsteller
Fanny Bernth (Katja) · Loris Tocci (Francesco) · Christina Meyer (Katjas Mutter) · Henrik Rasmussen (Katjas Vater) · Stefan Jürgens (LKW-Fahrer)
Länge
83 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 8 möglich.
Diskussion
Hier sieht man das alte Sprichwort von den vielen Köchen, die den Brei verderben, wieder einmal bestätigt: Gleich sieben, teilweise vom Kinderfilm unbeleckte Produzenten haben sich zusammengetan, um einen jener gesichtslosen „Euro-Filme“ zu fabrizieren, dessen Zutaten ( Freundschaft zwischen Mensch und Tier, das Erleben fremder Kulturen, Abenteuer und Humor) eigentlich vielversprechend sind, doch nicht halten können, was sie versprechen. Die neunjährige Katja lebt in einer Kopenhagener Vorstadtsiedlung. Von ihren vielbeschäftigten Eltern meist alleingelassen, von den Mitschülern wegen ihrer Leidenschaft für Vögel verspottet, zieht sie sich immer mehr auf ihr

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren