Maybe Baby

- | Großbritannien 2000 | 104 Minuten

Regie: Ben Elton

Um seinen Kinderwunsch zu erfüllen, setzt ein gut situiertes Paar vorübergehend seine Ehe und das gemeinsame Glück aufs Spiel. Beziehungskomödie mit einigen recht derben Gags, die der Frage nachgeht, warum der Mensch nicht der Vernunft gehorcht, sondern bei kleinsten Irritationen anfällig für Irrwege wird. Solide gespielt, mangelt es dem Debütfilm an überzeugenden filmischen Ausdrucksmitteln. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
MAYBE BABY
Produktionsland
Großbritannien
Produktionsjahr
2000
Regie
Ben Elton
Buch
Ben Elton
Kamera
Roger Lanser
Musik
Colin Towns
Schnitt
Peter Hollywood
Darsteller
Joely Richardson (Lucy Bell) · Hugh Laurie (Sam Bell) · Adrian Lester (George) · Joanna Lumley (Sheila) · James Purefoy (Carl Phipps)
Länge
104 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Heimkino

Verleih DVD
EuroVideo
DVD kaufen
Diskussion
Sam und Lucy stehen eigentlich dort, wo Märchen ihr glückliches Ende haben: Sie lieben sich, haben Geld, angesehene, sie ausfüllende Jobs und den Respekt ihrer Mitmenschen. Aber irgendwas ist ja immer, und bei diesen beiden will sich der Kinderwunsch nicht erfüllen. Also werden diverse Ärzte konsultiert und Experten befragt. Die haben zwar alle gute Ideen, die vor allem aber dazu führen, dass das an sich intakte Liebesleben der Beiden nur noch äußerst zielgerichtet eingesetzt wird. So kommt es, dass sich Lucy, die in einer Schauspieleragentur arbeitet, von einem ihrer Kunden einwickeln l

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren