Gespenster (1978)

Drama | Polen 1978 | 109 Minuten

Regie: Wojciech Marczewski

Im von Österreich besetzten polnischen Teil Galiziens vor dem Ersten Weltkrieg spielt die Geschichte eines sensiblen, in ländlicher Abgeschiedenheit bei seinem Vater aufgewachsenen Jungen, der in die Kreisstadt auf ein Gymnasium kommt. Sein Leben unterscheidet sich nun von seinem bisherigen diametral: neben militärischer Zucht, religiösem Fanatismus und der Inhumanität seiner Lehrer muß er zusätzlich auch die emotionale Kälte im Hause von Großmutter und Mutter ertragen. Der Tod des Vaters verstärkt den Schock. Eine höchst eigenwillige Literaturverfilmung; treffend in der Darstellung der gesellschaftlichen Verhältnisse im polnischen k.u.k. Galizien und in der feinfühligen Beobachtung der Hauptfigur. (Westdeutscher TV-Titel: "Albträume") - Ab 16 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
ZMORY
Produktionsland
Polen
Produktionsjahr
1978
Regie
Wojciech Marczewski
Buch
Pavel Hajny · Wojciech Marczewski
Kamera
Wieslaw Zdort
Musik
Zygmunt Konieczny
Darsteller
Piotr Lysak (Mikolaj Srebrny) · Tomasz Hudziec (Mikolaj Srebrny als Kind) · Bronislaw Pawlik (Vater) · Teresa Marczewska (Mutter) · Hanna Skarzanka (Großmutter)
Länge
109 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16 möglich.
Genre
Drama | Historienfilm | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren