Pokémon 2 - Die Macht des Einzelnen

- | Japan/USA 2000 | 79 Minuten

Regie: Kunihiko Yuyama

Ein Bösewicht fängt drei mythische Pokémon-Vögel, um dadurch in den Besitz eines Meeresungeheuers zu gelangen, das als Wächter der Elemente die Harmonie der Erde garantiert, die nun gestört wird. Der jugendliche Pokémon-Trainer Ash ist auserwählt, die bedrohte Welt vor dem Untergang zu retten. Das zweite Pokémon-Abenteuer ist ein farbenprächtiges Fantasy-Zeichentrick-Spektakel, das sich aus Action, eingängiger Musik und bombastischen Effekten zusammensetzt und in der vertrauten Melange aus Spannung und Kitsch, martialistischen Kämpfen und trivialen Lebensweisheiten das junge Zielpublikum anspruchslos, aber solide unterhält. (Deutsche Synchonisation der US-Fassung; als Vorfilm: "Pikachu: Die Rettung"/"Pikachu's Rescue Adventure", 22 Min.) - Ab 8.

Filmdaten

Originaltitel
POKEMON 2: THE POWER OF ONE
Produktionsland
Japan/USA
Produktionsjahr
2000
Regie
Kunihiko Yuyama · Michael Haigney
Buch
Takeshi Shudo · Norman J. Grossfeld · Michael Haigney
Kamera
Hisao Shirai
Musik
Ralph Schuckett · John Loeffler
Schnitt
Jay Film
Länge
79 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 8.

Heimkino

Verleih DVD
Warner (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Jeder kann die Welt verändern – so verkündet es jedenfalls recht pathetisch das Filmplakat zum zweiten Pokémon-Film, der das immense Merchandise-Geschäft mit den populären Gameboy-Figuren reaktivieren soll. In der Tat gibt es bei dieser gezeichneten Actionfabel erneut so etwas wie einen bescheidenen didaktischen, ja sogar „lebensphilosophischen“ Hintergrund. Baute „Pokémon – Der Film“ (fd 34 206) noch auf die Aussage von der grundsätzlichen Unsinnigkeit jeglicher Gewalt, so rücken nun die Initiation des kindlichen Helden Ash, seine Charakterbildung und sein Verantwortungsgefühl stärker in den Mittelpunkt. Ash, der der beste Pokémon-Trainer der Welt werden will, gerät mit seinen Freunden sowie seinen possierlichen Pokémons in ein höchst dramatisches, lebens

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren