Das Geheimnis des Mr. Rice

Jugendfilm | USA 2000 | 93 Minuten

Regie: Nicholas Kendall

Ein zwölfjähriger Junge, der an Krebs erkrankt ist, erhält Hilfe von seinem verstorbenen väterlichen Freund, dessen Nachlass ihm Rätsel aufgibt und ihm hilft, seine Position im Leben zu bestimmen. Ein teils im Fantasiebereich, teils in der Realität angesiedelter Film, der die sympathische Botschaft verbreitet, dass die Angst überwunden und das Leben angenommen werden muss, um gelebt werden zu können. Allerdings ist der Film (mit einer schönen Gastrolle für Popstar David Bowie) recht gefühlvoll angelegt und kommt dadurch kaum über die Propagierung eines unreflektierten Optimismus à la Hollywood hinaus. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
MR. RICE'S SECRET
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2000
Regie
Nicholas Kendall
Buch
J.H. Wyman
Kamera
Gregory Middleton
Musik
Simon Kendall · Al Rodger
Schnitt
Ron Yoshida
Darsteller
Bill Switzer (Owen Walters) · Teryl Rothery (Marilyn Walters) · Garwin Sanford (Stan Walters) · David Bowie (Mr. Rice) · Zack Lipovsky (Funnell Head)
Länge
93 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Jugendfilm | Drama

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren