Die Bücher und die Nacht

Drama | Argentinien 2000 | 82 Minuten

Regie: Tristán Bauer

Das Leben des argentinischen Dichters Jorge Luis Borges, als Mischung aus Dokument und Fiktion anlässlich seines 100. Geburtstags inszeniert. Der Film, der den literarischen Kosmos des Dichters in Bilder umsetzen will, wartet mit großartigen Bildeinfällen auf und spart auch die Tragik des Dichterlebens nicht aus: Nach den Jahren der peronistischen Ächtung wurde Borges zum Leiter der Nationalbibliothek ernannt, zu einem Zeitpunkt, als er erblindete. (O.m.d.U.)

Filmdaten

Originaltitel
LOS LIBROS Y LA NOCHE
Produktionsland
Argentinien
Produktionsjahr
2000
Regie
Tristán Bauer
Buch
Tristán Bauer · Carolina Scaglione
Kamera
Javier Julia · Alejandro Fernández Mouján
Musik
Federico Bonasso
Schnitt
Alejandro Brodersohn
Darsteller
Walter Santa Anna (Borges) · Héctor Alteiro (Mann der Zukunft) · Lorenzo Quinteros (Bibelverkäufer) · Leonardo Sbaraglia (junger Borges)
Länge
82 Minuten
Kinostart
-
Fsk
-
Genre
Drama
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren