Komm, süßer Tod (2000)

- | Österreich 2000 | 108 Minuten

Regie: Wolfgang Murnberger

Ein vom Dienst suspendierter Wiener Polizist erhofft sich von seiner Tätigkeit beim Rettungsdienst der "Kreuzretter" vor allem, in Ruhe gelassen zu werden, sieht sich jedoch von einem Strudel mysteriöser Ereignisse mitgerissen, die seinen kriminalistischen Ehrgeiz reaktivieren. Verfilmung eines österreichischen Erfolgsromans, die auf sympathische Weise ihre Qualitäten eher versteckt als mit ihnen hausieren geht. Damit entspricht der Gestus des Films recht genau dem des in seinem Mittelpunkt stehenden "Helden". Ein überraschender Beleg dafür, dass das Genre der Kriminalkomödie für den anspruchsvollen deutschsprachigen Film noch nicht verloren ist. (Teils O.m.d.U.; weitere Filme um den Ermittler Brenner: "Der Knochenmann", 2008; "Silentium", 2004) - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
KOMM, SÜSSER TOD
Produktionsland
Österreich
Produktionsjahr
2000
Regie
Wolfgang Murnberger
Buch
Wolfgang Murnberger · Wolf Haas · Josef Hader
Kamera
Peter Haller
Musik
Sofa Surfers
Schnitt
Evi Romen
Darsteller
Josef Hader (Brenner) · Simon Schwarz (Berti) · Barbara Rudnik (Klara) · Michael Schönborn (Junior) · Bernd Michael Lade ("Piefke")
Länge
108 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Heimkino

Verleih DVD
absolut MEDIEN
DVD kaufen

Diskussion
Wien. Zwischen den Rettungsdiensten „Die Kreuzretter“ und dem „Rettungsbund“ tobt ein erbitterter Verdrängungskampf um Unfallopfer, Dialyse-Patienten und potenzielle Organspender. Wobei der „Rettungsbund“ offenbar die besseren Karten hat. Die „Kreuzretter“ leiden unter ihrem überalterten Fuhrpark, sitzen oft stundenlang tatenlos im Bereitschaftsraum. Der wegen seines Vaters und Firmengründers „Junior“ genannte Besitzer des maroden Unternehmens vermutet unlautere Methoden beim „Mitbewerber“ und fordert die Belegschaft zu aggressiveren Methoden am Rettungsmarkt auf, was nicht gerade zur Hebung des Betriebsklimas beiträgt. Mitten in diese Situation gerät der soeben vom Polizeidienst suspendierte Kommissar Brenner, der nichts anderes im Sinn hat, als in Ruhe gelassen zu werden. Genau das wird ihm nicht gelingen: Nach mysteriösen Mordfällen im unmittelbaren Umfeld des Rettungswesens wird er immer tiefer in die Merkwürdigkeiten der

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto

Kommentieren