Way of the Gun

Thriller | USA 2000 | 114 (gek. 110) Minuten

Regie: Christopher McQuarrie

Zwei rücksichtslose Kleingangster entführen eine hochschwangere Leihmutter, weil sie glauben, sie trage das Kind eines Millionärs aus, den man erpressen will. Mit der Verfolgung werden zwei Bodyguards beauftragt, von denen einer glaubt, er wäre der eigentliche Vater des Kindes. Das sich immer verzwickter entwickelnde Chaos kann nun unter Strömen von Blut und einem Showdown in einem mexikanischen Bordell beendet werden. Ein mitunter unerträglich harter Thriller, der jedoch keine neumodisch-zynische Grundhaltung an den Tag legt, sondern eher in Richtung eines glaubhaften (Gangster-)Dramas zielt, an dessen Ende sogar so etwas wie Erlösung und die Hoffnung auf ein neues Leben steht.

Filmdaten

Originaltitel
THE WAY OF THE GUN
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2000
Regie
Christopher McQuarrie
Buch
Christopher McQuarrie
Kamera
Dick Pope
Musik
Joe Kraemer
Schnitt
Stephen Semel
Darsteller
Ryan Phillippe (Parker) · Benicio Del Toro (Longbaugh) · Juliette Lewis (Robin) · Taye Diggs (Jeffers) · Nicky Katt (Obecks)
Länge
114 (gek. 110) Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 18 (DVD ab 16 & 18)
Genre
Thriller

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. einen Audiokommentar des Regisseurs und des Filmkomponisten.

Verleih DVD
Highlight Video (16:9, 1.85:1, DD5.1 dt.)
DVD kaufen
Diskussion
„Heutzutage wollen alle coole Verbrecher sein, keiner will noch Verbrechen begehen.“ Diese Erkenntnis des „wahren“ Verbrechers Longbaugh trifft auf viele Filme im Tarantino-Fahrwasser zu. Während das Verbrechen mit coolem Styling und viel Spaß zur Attraktion wird, arbeitet „Way of the Gun“ mit einer erschreckenden Härte, die an Sam Peckinpah erinnert. Christopher McQuarries Regiedebüt i

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren