The Animal Factory - Rache eines Verurteilten

Drama | USA 2000 | 91 Minuten

Regie: Steve Buscemi

Ein jugendlicher Drogendealer aus reichem Elternhaus wird zu einer sechsmonatigen Gefängnisstrafe verurteilt. Dort nimmt ihn ein hart gesottener Sträfling unter seine Fittiche, der ihm alle Überlebenstricks beibringt. Als der Junge nach einem Racheakt zu weiteren fünf Jahren Haft verurteilt wird, fasst sein väterlicher Freund einen Fluchtplan. Ein um die atmosphärisch genaue Schilderung des Gefängnisalltags bemühter Film, der eine nüchterne Zustandsbeschreibung liefern will. Da das Buch die Motivationen seines alternden Protagonisten schuldig bleibt, verfehlt der nach einem autobiografischen Roman entstandene Film einiges an möglicher Wirkung und schwankt zwischen bitterer Anklage und Resignation angesichts der herrschenden Verhältnisse. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
ANIMAL FACTORY
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2000
Regie
Steve Buscemi
Buch
Edward Bunker · John Steppling
Kamera
Phil Parmet
Musik
John Lurie
Schnitt
Kate Williams
Darsteller
Willem Dafoe (Earl Copen) · Edward Furlong (Rea Decker) · Danny Trejo (Vito) · Mark Boone jr. (Paul Adams) · Seymour Cassel (Lt. Seeman)
Länge
91 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama | Gefängnisfilm

Diskussion
Ein jugendlicher Drogendealer aus reichem Elternhaus wird zu einer sechsmonatigen Gefängnisstrafe ohne Bewährung verurteilt, weil er all seine sozialen Möglichkeiten nicht nutzte. Im Gefängnis nimmt ihn ein hart gesottener Sträfling unter seine Fittiche, der in 18 Jahren Haft nicht nur alle Überlebenstricks kennen gelernt hat, sondern auch unerklärter Herrscher der Strafvollzuganstal

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren