Komodo - The Living Terror

Horror | USA 1999 | 86 Minuten

Regie: Michael Lantieri

Nachdem ihnen von einem Öl-Konzern im Laufe der Zeit die natürlichen Nahrungsquellen entzogen wurden, nehmen die auf einer Insel vor den amerikanischen Südstaaten ausgesetzten Komodo-Warane Rache und werden zu Menschenfressern. Ein Teenager, der mit ansehen musste, wie seine Eltern verzehrt wurden, muss noch einmal an den Ort des Schreckens zurückkehren, um seine panische Angst zu therapieren. Ein ebenso selbstbewusst wie unbedarft in der Tradition von B-Pictures stehender Tier-Horrorfilm, der nichts anderes im Sinn hat, als mit solider Tricktechnik gepflegten Horror-Trash zu liefern.

Filmdaten

Originaltitel
KOMODO
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1999
Regie
Michael Lantieri
Buch
Hans Bauer · Craig Mitchell
Kamera
David Burr
Musik
John Debney
Schnitt
Michael Fallavollita
Darsteller
Jill Hennessy (Victoria) · Billy Burke (Oates) · Kevin Zegers (Patrick) · Paul Gleeson (Danby) · Nina Landis (Annie)
Länge
86 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 18
Genre
Horror

Diskussion
Der Film folgt dem klassischen Ansatz der Tier-Horrorfilme der 70er-Jahre, in denen die Natur erst durch den ökologischen Frevel der Menschheit herausgefordert wird und ihre todbringenden Rachegeister entsendet. Dabei handelt es sich hie

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren