Men of Honor

- | USA 2000 | 128 Minuten

Regie: George Tillman jr.

Die Geschichte des ersten farbigen Tiefseetauchers der U.S. Navy, der mit unbeugsamer Zielstrebigkeit den rassistischen Nachstellungen seines Vorgesetzten standhält. Solide psychologische Spannung und heroische Actionszenen im Stil traditioneller Militärdramen sorgen für fesselnde Unterhaltung mit vorsichtig dosiertem kritischen Unterton. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
MEN OF HONOR
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2000
Regie
George Tillman jr.
Buch
Scott Marshall Smith
Kamera
Anthony B. Richmond
Musik
Mark Isham
Schnitt
John Carter · Dirk Westervelt
Darsteller
Robert De Niro (Leslie W. "Billy" Sunday) · Cuba Gooding jr. (Carl Brashear) · Charlize Theron (Gwen Sunday) · Aunjanue Ellis (Jo) · Hal Holbrook (Mr. Pappy)
Länge
128 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.

Heimkino

Die Special Edition enthält u.a. einen dt. untertitelten Audiokommentar des Regisseurs, weiterer Cast & Crewmitglieder sowie ein Feature mit 12 im Film nicht verwendeten Szenen.

Verleih DVD
Fox (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
„Men of Honor“ ist ein überraschungslos geradeaus erzählter Film, der Rassentrennung und Rassenvorurteile in der amerikanischen Navy dramatisiert. Es ist eine jener Geschichten, bei denen man gleich am Anfang weiß, wie sie enden werden, und die den Zuschauer dennoch bis zu ihrem heroischen Ausgang fesseln, weil sie perfekt konstruiert und gespielt sind. Keine pyrotechnischen Katastrophen, keine computergenerierte Ersatz-Action, sondern solide Konflikte und mannhafte Bewährungsproben sorgen für den notwendigen Suspense. „Men of Honor“ ist ein ebenso schematischer wie altmodischer Film, dessen traditionelle Qualitäten an ein einst von Hollywood mit Stolz gepflegtes Genre anknüpfen: den Militärfilm amerikanischer Prägung. Von L

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren