Unter dem Sand (2000)

Drama | Frankreich 2000 | 95 Minuten

Regie: François Ozon

Während eine etwa 50-jährige Frau am Strand einschläft, geht ihr Mann schwimmen und kommt nie wieder. Sein Verschwinden bleibt ungeklärt, es gibt keine Leiche. Die Frau kann sich nicht damit abfinden, dass er tot sein soll. Sie sieht ihn immer wieder vor sich, spricht mit ihm und hat große Mühe, sich auf ein Leben ohne ihn einzustellen. Spannende, subtil inszenierte Studie über das Unfassbare, die enge Bindung von Paaren, das Trauern und das Weiterleben nach Schicksalsschlägen, aufgezeigt am Porträt einer Frau. Der Film lebt ganz von seiner grandiosen Hauptdarstellerin, aber auch von der Präzision und Intimität, mit der er sie fast dokumentarisch begleitet. (Start von Ozons "Trilogie über die Trauer"; vgl. auch "Die Zeit die bleibt" und "Rückkehr ans Meer") - Sehenswert.

Filmdaten

Originaltitel
SOUS LE SABLE
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
2000
Regie
François Ozon
Buch
François Ozon · Emmanuèle Bernheim · Marina de Van · Marcia Romano
Kamera
Jeanne Lapoirie · Antoine Héberlé
Musik
Philippe Rombi
Schnitt
Laurence Bawedin
Darsteller
Charlotte Rampling (Marie) · Bruno Cremer (Jean) · Jacques Nolot (Vincent) · Alexandra Stewart (Amanda) · Pierre Vernier (Gérard)
Länge
95 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert.
Genre
Drama

Heimkino

Verleih DVD
Alamode
Verleih Blu-ray
Alamode
DVD kaufen

Diskussion
Vom ersten Augenblick an spürt man die enge Verbundenheit zwischen Marie und Julien, die seit 25 Jahren verheiratet sind. Selbst bei so banalen Dingen wie dem Kofferpacken für den Urlaub gehen sie liebevoll miteinander um. Ein intellektuelles Pariser Ehepaar der unaufdringlichen Sorte, harmonisch und glücklich, direkt beneidenswert – so stellt Regisseur François Ozon die Beiden vor. Als sie am Urlaubsort in Südfrankreich ankommen, zieht es sie gleich an den Strand. Der Mann, etwa 60, geht schwimmen, seine vielleicht zehn Jahre jüngere Frau nickt beim Lesen ein. Als sie aufwacht, ist ihr Mann verschwunden. Sie macht sich Sorgen. Als er verschwunden bleibt, wendet sie sich an die Polizei. Die kann zwar keine Leiche finden, glaubt jedoch wie die Nachbarn am Urlaubsort, dass Julien nicht mehr lebt. Marie, die aus England stammende Literaturdozentin, kann und will sich nicht damit abfinden, dass ihr Mann nicht wiederkommen wird – nur widerwillig reist sie nach Paris zurück.

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren