Action | USA 2001 | 102 Minuten

Regie: Ivan Reitman

Ein Meteorit, der eine organische Substanz auf seiner Oberfläche trägt, schlägt auf der Erde ein. Binnen Stunden entwickelt sich aus Einzellern eine vielgestaltige Fauna, die die Erde zu überwuchern droht. Zwei Biologiedozenten, eine Militärforscherin und zwei Laien retten die Welt, bevor das Militär größeren Schaden anrichten kann. Handwerklich konventionelle Science-Fiction-Actionkomödie, die dank überzeugender Hauptfiguren und ihrer Darsteller, die zum Teil gegen ihre Images spielen, sowie der fantasievoll gestalteten Aliens gut unterhält. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
EVOLUTION
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2001
Regie
Ivan Reitman
Buch
David Diamond · David Weissman · Don Jakoby
Kamera
Michael Chapman
Musik
John Powell
Schnitt
Sheldon Kahn · Wendy Greene Bricmont
Darsteller
David Duchovny (Dr. Ira Kane) · Julianne Moore (Dr. Allison Reed) · Orlando Jones (Dr. Harry Block) · Sean William Scott (Wayne Green) · Dan Aykroyd (Gouverneur von Arizona)
Länge
102 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Action | Science-Fiction | Komödie

Heimkino

Verleih DVD
Columbia TriStar Home (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Die Erde gerät einmal mehr durch Außerirdische in Gefahr: Zuerst schlägt ein hinkelsteingroßer Meteorit in der Wüste von Arizona ein, der kaum mehr Schaden anrichtet, als eine Holzhütte zu zerstören. Dann aber entdecken zwei Biologiedozenten auf dem Stein Mikroorganismen, die sich binnen Stunden von Ein- zu Vielzellern entwickeln. Noch bevor sie sich der Sache näher widmen können, ist das Militär da, das den Krater großräumig absperrt und Zivilisten den Zutritt verwehrt. Die beiden Forscher sind allerdings neugierig und respektlos genug, um trotzdem einzudringen. Sie entdecken, dass die Evolution, die auf der Erde Millionen Jahre dauerte, bei der fremden Spezies innerhalb wenigen Stunden voran schreitet – und dass die diversen Wesen, die dabei entstehen, sich nach und nach ihrer Umwelt bemächtigen. Da sie zwar einzeln vernichtet werden können, in der Ma

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren