Die Abrafaxe - Unter schwarzer Flagge

Zeichentrick | Deutschland 2001 | 81 Minuten

Regie: Gerhard Hahn

Drei Jungs werden durch eine aztekische Zauberschale auf eine Zeitreise geschickt und müssen im 18. Jahrhundert allerlei Abenteuer mit Piraten bestehen. Zeichentrickfilm nach einer erfolgreichen Comic-Serie, der sich zwar um historische Genauigkeit bemüht und die Bedeutung des Alltagswissens von Kindern unterstreicht, letztlich jedoch eher konventionelle Unterhaltung nach gewohntem Schema bietet. Auch zeichnerisch nicht sonderlich ambitioniert. - Ab 10.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2001
Regie
Gerhard Hahn · Tony Power
Buch
Richard Everett · Thomas Platt · Julius Grützke
Musik
Harry Schnitzler · Karsten Sahling
Schnitt
Jodie Steinvorth
Länge
81 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 10.
Genre
Zeichentrick

Heimkino

Verleih DVD
Universal
DVD kaufen

Diskussion
Mit einem zünftigen Piratenabenteuer feiern die drei Comichelden ihren Einstand auf der Kinoleinwand. Eines Nachts lassen sich Abrax, Brabax und Califax ins örtliche Museum einschließen und stöbern in den Exponaten der nächsten Ausstellung. Durch Zufall entdecken sie eine aztekische Zauberschale, die die drei durch einen Zufall auf eine Zeitreise ins 18. Jahrhundert schickt. Die Abrafaxe landen mitten unter Piraten in der Karibik, werden aber getrennt. Abrax und Brabax lernen den so eitlen wie stupiden spanischen Flottenadmiral Don Archimbaldo kennen. Dessen Schiff wird rasch zur Beute des gefürchteten Piraten Captain Blackbeard und die goldene Zauberschale, das Rückfahrt-Ticket der Abrafaxe, verschwin

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren