Passwort: Swordfish

- | USA 2001 | 99 Minuten

Regie: Dominic Sena

Ein mysteriöser Gangster bietet einem genialen, aber vorbestraften Computer-Hacker, der um das Sorgerecht für seine Tochter kämpft, zehn Mio. Dollar für einen waghalsigen Coup. Effektvoll inszenierter Thriller, der mit zunehmender Dauer das emotionale Fundament seiner Geschichte aus den Augen verliert und seine Funktionstüchtigkeit am Ende allein noch den Leistungen der Darsteller verdankt. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
SWORDFISH
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2001
Regie
Dominic Sena
Buch
Skip Woods
Kamera
Paul Cameron
Musik
Christopher Young · Paul Oakenfold
Schnitt
Stephen E. Rivkin
Darsteller
Hugh Jackman (Stanley) · John Travolta (Gabriel Shear) · Halle Berry (Ginger) · Don Cheadle (Agent Roberts) · Sam Shepard (Senator Reisman)
Länge
99 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Heimkino

Verleih DVD
Warner
DVD kaufen
Diskussion
„Hollywood produziert nur noch Mist!“ Mit dieser Behauptung eröffnet John Travolta den Film. Während ihn die Kamera in einer Nahaufnahme zeigt, doziert er über das gesunkene Niveau aktueller Produktionen, um schließlich auf seinen Lieblingsfilm „Hundstage“ (fd 19 702) zu sprechen zu kommen. An Sidney Lumets Meisterwerk hat er eigentlich nur auszusetzen, dass darin den Verbrechern das Happy End verwehrt bleibt. Diese Sichtweise ist insofern verständlich, als Travolta sich zum Zeitpunkt seines filmkritischen Exkurses selbst als Geiselnehmer und Bankräuber betätigt. Regisseur Dominic Sena mag diese Eingangssequenz als selbstironische Geste konzipiert haben, hat aber in Wirklichkeit hämischen Kritikern eine Traumvorlage

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren