The Man Who Wasn't There

- | USA 2001 | 116 Minuten

Regie: Joel Coen

In einer kalifornischen Kleinstadt des Jahres 1949 verstrickt sich ein an seinem ungeliebten Beruf und an seiner verkorksten Ehe leidender Friseur in einen Teufelskreis von Erpressung, Betrug, Mord, Totschlag, Bankrott und Selbstmord. Eine in hervorragend komponierten schwarz-weißen Bildern erzählte Hommage an die Hollywoodfilme der "Schwarzen Serie" der 40er-Jahre, deren beabsichtigte Ironie aber in dem zum Selbstzweck neigenden künstlichen Inszenierungsstil weitgehend untergeht. Auch die dahin plätschernde Handlung sowie die allzu marionettenhaft geführten Schauspieler lassen keine emotionale Identifikation zu. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
THE MAN WHO WASN'T THERE
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2001
Regie
Joel Coen
Buch
Ethan Coen · Joel Coen
Kamera
Roger Deakins
Musik
Carter Burwell
Schnitt
Ethan Coen (als Roderick Jaynes) · Joel Coen (als Roderick Jaynes) · Tricia Cooke
Darsteller
Billy Bob Thornton (Ed Crane) · Frances McDormand (Doris Crane) · Michael Badalucco (Frank) · James Gandolfini (Big Dave Nirdlinger) · Katherine Borowitz (Ann Nirdlinger)
Länge
116 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.

Heimkino

Verleih DVD
BMG
DVD kaufen

Diskussion
Schon mit ihrem Spielfilmdebüt „Blood Simple“ (fd.25 278) erreichten die Coen-Brüder Kultstatus. Seitdem gelten sie als das innovativste Filmemacherpaar Hollywoods, das zwar die traditionellen Genres und Themen des amerikanischen Kinos bedient, sie zugleich aber kräftig gegen den Mainstream-Strich inszeniert. Aber wie bereits in ihrem letzten Werk, der Musical-Parodie „O Brother, Where Art Though?“ (fd.34 496), hat sich auch in ihrem dieses Jahr in Cannes mit dem Regiepreis ausgezeichneten Film „The Man Who Wasn’t There“ eine Künstlichkeit eingeschlichen, die zum Selbstzweck zu verkommen droht. „The Man Who Wasn’t There“ entführt in einen Friseurladen in einer kalifornischen Kleinstadt des Jahres 1949, in dem Ed Cran

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren