La Terza Luna

- | Italien/Schweiz/Frankreich 1997 | 81 Minuten

Regie: Matteo Bellinelli

Ein Architekt kommt nach Venedig, um im ehemaligen jüdischen Ghetto einen Palazzo zu restaurieren. Dabei lernt er einen alternden Schriftsteller kennen, dessen unvollendetes Romanmanuskript Rückschlüsse auf den letzten Bewohner des Gebäudes zulässt. Eine junge Freundin des alten Sonderlings, die in einer schwierigen Beziehung mit einem russischen Kunsthändler lebt, sorgt für zusätzlichen Konfliktstoff. Eine Liebeserklärung an die Stadt Venedig, aufgebaut als psychologische Erzählung mit Thrillerelementen, die in eine merkwürdige Liebesgeschichte mündet. Das beachtliche Spielfilmdebüt eines renommierten Dokumentarfilmers.

Filmdaten

Originaltitel
LA TERZA LUNA
Produktionsland
Italien/Schweiz/Frankreich
Produktionsjahr
1997
Regie
Matteo Bellinelli
Buch
Daniel Goldenberg · Matteo Bellinelli · Marco Colli
Kamera
Carlo Varini
Musik
Pino Donaggio
Schnitt
Loredana Cristelli
Darsteller
Omero Antonutti (Elio Sorani) · Roberto Citran (Luca Fabiani/Daniele Orefice) · Alessandra Acciai (Giulia Luzzato/Sara) · Alexandre Medvedev (Sacha Barsky/Jewgeni Dymow) · Alessandro Bressanello (Memo)
Länge
81 Minuten
Kinostart
-

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren