RoboCop: Prime Directives - Dark Justice

Science-Fiction | USA 2001 | 95 Minuten

Regie: Julian Grant

Die in die Jahre gekommene polizeiliche Mensch-Maschine RoboCop, für die es keine Ersatzteile mehr gibt, muss es mit einer Mensch gewordenen Monsterfigur aufnehmen, die als gnadenloser Rächer für ihre Art von Gerechtigkeit sorgt, kann jedoch ein tiefer liegendes Komplott nicht durchdringen. Auftakt einer vierteiligen Miniserie im ambitionierten Breitwandformat, die jedoch mit den witzig-trashigen Kinovorläufern wenig gemein hat und kaum Gesellschafts- oder Technikkritik übt, sondern eher wie eine futuristische Billig-Soap aussieht und austauschbare Fernsehroutine bietet. (Die anderen Folgen: 2. "Melttown". 3. "Crash and Burn". 4. "Der unschuldige Engel")

Filmdaten

Originaltitel
ROBOCOP: PRIME DIRECTIVES 1 - DARK JUSTICE
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2001
Regie
Julian Grant
Buch
Brad Abraham · Joseph O'Brien
Kamera
Gerald R. Goozee
Musik
Norman Orenstein
Schnitt
Chuck Kahn · Marlon Moskal · Jocelyn Poon · David Ransley · Bill Towgood
Darsteller
Page Fletcher (Alex J. Murphy/RoboCop) · Maurice Dean Wint (John T. Cable) · Geraint Wyn Davies (David Kaydick) · Maria Del Mar (Sara Cable) · Anthony Lemke (James Murphy)
Länge
95 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Genre
Science-Fiction

Heimkino

Verleih DVD
Sun Film (16:9, 1.85:1, DD2.0 engl., DD5.1 dt.)
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren