Sterben, aber richtig

Action | USA 2000 | 98 Minuten

Regie: Scott Wiper

Ein unbescholtener Mann wird fälschlicherweise für einen Agenten gehalten, der über wertvolle Informationen verfügen soll, und gerät ins Fadenkreuz konkurrierender Geheimdienste. Eine an Alfred Hitchcocks Klassiker "Der unsichtbare Dritte" erinnernde Geschichte, , die sich jedoch ohne Ironie, sondern in schonungsloser B-Picture-Härte entwickelt, ohne allerdings postmodernen Action-Zynismen zu huldigen. Ein kompromisslos und ohne falschen Anspruch erzählter Film, an dessen Ende ein einsamer Held steht, der lernen musste zu töten, dessen Verluste an Menschen und Moral jedoch keinen Triumph zulassen.

Filmdaten

Originaltitel
A BETTER WAY TO DIE
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2000
Regie
Scott Wiper
Buch
Scott Wiper
Kamera
Lawrence Sher
Musik
John M. Keane
Schnitt
James E. Tooley
Darsteller
Scott Wiper (Boomer) · André Braugher (Cleveland) · Joe Pantoliano (Flash) · Natasha Henstridge (Kelly) · Lou Diamond Phillips (William Dexter)
Länge
98 Minuten
Kinostart
-
Fsk
SPIO JK
Genre
Action | Thriller

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. einen Audiokommentar des Regisseurs.

Verleih DVD
Columbia TriStar Home (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Manchmal bereiten kleine Filme den größten Spaß: jene Werke, die die traditionellen Tugenden des amerikanischen B-Pictures am Leben erhalten, die Genregeschichten kompromisslos und ohne falschen Anspruch erzählen. „Sterben, aber richtig“ gehört dieser seltenen Gattung an und markiert

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren