Tod vor der Kamera

- | USA 1996 | 90 Minuten

Regie: Michael Lindsay-Hogg

Ein Mann Mitte 30 wird von einer jungen Filmemacherin angesprochen, die eine Dokumentation über ihn drehen will. Obwohl seine Haltung zunächst ablehnend ist, willigt er ein und findet immer mehr Vergnügen daran, sich bei seinen täglichen Verrichtungen - auch intimen - beobachten zu lassen. Das Spiel wird zur Obsession, der er seine Beziehung und seinen Job opfert. Dem Hauptdarsteller des eigenen Films wird klar, dass sich die Grenzen zwischen Realität und Fiktion dramatisch verschoben haben. Ein konsequent mit subjektiver Kamera inszenierter Film, der das Objekt seiner Begierde erbarmungslos in die Enge treibt, wobei es die eigene Lust ebenso erfährt wie die lähmende Ohnmacht angesichts der Situation. Ein beklemmender Film, der seine Authentizität dem überzeugenden Hauptdarsteller verdankt.

Filmdaten

Originaltitel
GUY
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1996
Regie
Michael Lindsay-Hogg
Buch
Kirby Dick
Kamera
Arturo Smith
Musik
Jeff Beal
Schnitt
Dody Dorn
Darsteller
Vincent D'Onofrio (Guy) · Hope Davis (Frau mit der Kamera) · Kimber Riddle (Veronica) · Diane Salinger (Gail) · Richard Portnow (Al)
Länge
90 Minuten
Kinostart
-

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren