D-Tox - Im Auge der Angst

Action | USA/Deutschland 2001 | 96 Minuten

Regie: Jim Gillespie

Nachdem seine Geliebte einem Serienkiller zum Opfer gefallen ist, degeneriert ein Polizist zum suizid-gefährdeten Alkoholiker und wird in ein einsam gelegenes Rehabilitationszentrum eingewiesen. Dort wartet der Täter bereits auf ihn. Nach einem viel versprechenden Anfang, der sich auf die seelischen Nöte des Protagonisten konzentriert, versandet der konfus inszenierte Action-Thriller in belangloser Genre-Routine. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
EYE SEE YOU
Produktionsland
USA/Deutschland
Produktionsjahr
2001
Regie
Jim Gillespie
Buch
Ron L. Brinkerhoff
Kamera
Dean Semler
Musik
John Powell
Schnitt
Timothy Alverson · Steve Mirkovich
Darsteller
Sylvester Stallone (Jake Malloy) · Polly Walker (Jenny Munroe) · Kris Kristofferson (Dr. John Mitchell) · Tom Berenger (Hank) · Charles S. Dutton (Chuck Hendricks)
Länge
96 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Action | Thriller

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. ein Feature mit nicht verwendeten Szenen (13 Min.).

Verleih DVD
Universal (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
„D-Tox“ dürften Vielen wieder einmal Gelegenheit bieten, spöttisch den Niedergang der Karriere von Sylvester Stallone zu attestieren. Erneut wird man wohl lesen, dass der Superstar der 80er-Jahre endgültig den Anschluss an den Zeitgeist verloren hat und nur noch als Relikt einer vergangenen Epoche durch das Kino der Gegenwart stolpert. Das Einspielergebnis wird ihnen Recht geben, denn Jim Gillespies mediokrer Thriller wird an der Kinokasse ohne Erfolg bleiben, was weniger Stallone anzulasten ist als den Studios, die den Schauspieler als Zugpferd für eindimensionale Genrefilme einsetzen, statt ihm den Freiraum zu geben, ernsthaftere Sujets zu entwickeln. Stallones Ambitionen sind selbst hier nicht zu übersehen. In den ersten 30 Minuten des Films zeichnet er das bewegende Porträt eines Mannes, de

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren