Rausch der Verwandlung

- | BR Deutschland/Frankreich/Österreich 1987 | 180 (100 & 80) Minuten

Regie: Edouard Molinaro

Eine in einem Dorf bei Wien lebende Postangestellte wird von einer reichen Tante zur Kur nach Karlsbad eingeladen und lernt dort nicht nur das mondäne Leben, sondern auch den falschen Mann kennen. Als sie in den Verdacht gerät, eine Hochstaplerin zu sein, kehrt sie zurück und verlebt eine enttäuschende Liebesnacht mit dem Kriegskameraden ihres Schwagers. Als dieser in Schwierigkeiten mit der Polizei gerät, erkennen sie ihr Leben als Verkettung von Missgeschicken an und planen den Doppelselbstmord nach einer rauschenden Liebesnacht, die sie mit gestohlenem Geld finanzieren. Verfilmung eines Romans von Stefan Zweig, deren Handlung von unglückseligen Zufälligkeiten geprägt wird. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
BR Deutschland/Frankreich/Österreich
Produktionsjahr
1987
Regie
Edouard Molinaro
Buch
Edouard Molinaro · Christine Miller
Kamera
Michael Epp
Musik
Michael Kocáb
Darsteller
Evelyne Bouix (Christine Hoflehner) · Vera Kubánková (Maria, ihre Mutter) · Jan Hartl (Franz) · Vera Tschechowa (Clara van Boolen) · Mario Adorf (Anthony van Boolen)
Länge
180 (100 & 80) Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren