Rush Hour 2

- | USA 2001 | 90 Minuten

Regie: Brett Ratner

Ein Polizist aus Los Angeles will bei seinem Kollegen in Hongkong Urlaub machen, wird aber durch diesen in einen Fall hineingezogen, in den die örtlichen Triaden verwickelt sind und Falschgeld im Spiel ist. Actionkomödie nach einem im ersten Teil ("Rush Hour", 1998) erfolgreich erprobten Muster, dem kaum neue Aspekte hinzugefügt werden. Dennoch besonders dank der sympathischen Hauptdarsteller leidlich unterhaltsam. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
RUSH HOUR 2
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2001
Regie
Brett Ratner
Buch
Jeff Nathanson · Ross LaManna
Kamera
Matthew F. Leonetti
Musik
Lalo Schifrin
Schnitt
Mark Helfrich
Darsteller
Jackie Chan (Inspektor Lee) · Chris Tucker (James Carter) · John Lone (Ricky Tan) · Zhang Ziyi (Hu Li) · Roselyn Sanchez (Isabella)
Länge
90 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Heimkino

Die Extras enthalten u.a. einen Audiokommentar des Regisseurs und des Drehbuchautors sowie ein kommentiertes Feature mit nicht verwendeten Szenen.

Verleih DVD
Warner (16:9, 2.35:1, DD6.1 engl., DD5.1 dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Manchmal drängt sich ein Sequel einfach auf. „Rush Hour“ (fd 33 604) war eine Actionkomödie mit zwei ungleichen Partnern, einem Rezept, das beispielsweise auch der „Die Hard“-Reihe zugrunde liegt und immer wieder zahllose komische Reibungspunkte bereit stellt. Außerdem war der erste Film sehr erfolgreich. Und schließlich brauchte man die Ursprungsprämisse nur umzudrehen. Diesmal ist nicht der Hongkongchinese bei seinem Kollegen in Los Angeles zu Gast, sondern umgekehrt. Vereinfacht wurde das Schreiben am Sequel auch dadurch, dass es den Hauptdarstellern lediglich auf den Leib geschrieben werden musste: Chris Tucker, dem sarkastische Schnellsprecher mit Gespür für schöne Frauen und jegliche Chance zur Selbstdarstellung, und Jackie Cha

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren