Viel passiert - Der BAP-Film

Musikfilm | Deutschland 2001 | 101 Minuten

Regie: Wim Wenders

Musik- und Dokumentarfilm um die Kölner Rock-Band BAP, deren kreativer Kopf Wolfgang Niedecken während eines Konzerts im Essener Kino "Lichtburg" in die 25-jährige Band-Geschichte eintaucht. In den stimmigsten Momenten seines "Bewussteinsstroms" tritt die äußere Realität zurück, sodass Erinnerungen und Emotionen, die Musik und ihre Geschichte(n) zu einem dichten Eigenleben zusammenfließen, das durchaus auch ein Stück deutscher Befindlichkeit einfängt. Leider vertraut Wim Wenders dieser sympathisch-unaufwändigen "Kunstlosigkeit" zu wenig und belastet das Konzept durch ebenso überflüssige wie aufdringliche Manierismen. (O.m.d.U.) - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2001
Regie
Wim Wenders
Buch
Wim Wenders
Kamera
Phedon Papamichael
Musik
BAP
Schnitt
Moritz Laube
Darsteller
Wolfgang Niedecken · BAP · Joachim Król · Marie Bäumer · Willi Laschet
Länge
101 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.
Genre
Musikfilm | Dokumentarfilm

Diskussion
Gedankenverloren saß die kleine Yella Rottländer in "Alice in den Städten" (fd 18 848) neben einer Jukebox in Wuppertal und summte "On the Road again" von Canned Heat; Rüdiger Vogler und Hanns Zischler fuhren in "Im Lauf der Zeit" (fd 19 715) durch die deutsche Provinz und sangen im LKW-Fond "Just Like Eddie"; verträumt formulierte Bruno Ganz in "Der amerikanische Freund" (fd 20 375) den Wunsch an seine Frau, indem er die Beatles-Zeile "Baby, you can drive my car" summte. Für Wim Wenders war Pop-Musik von Beginn an mehr als ein bloßes Versatzstück seiner Filme, es war vielmehr der tief empfundene existenzielle Ausdruck eines authentischen Lebensgefühls. Schon als Filmkritiker pflegte er die Nähe zu seiner Lieblingsmusik, zitierte die Kinks ebenso wie er eine Hommage auf Rudolf Thomes "Rote Sonne" (fd 17 237) in der "filmkritik" mit einer Zeile aus "Suzy Q" ausklin

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren