Edgar Wallace: Das Schloss des Grauens

Krimi | Deutschland 1998 | 93 Minuten

Regie: Wolfgang Henschel

Um die Änderung seines Testaments bekannt zu geben, hat Sir Douglas die Familie auf sein Schloss geladen. Zur selben Zeit bricht aus der nahe gelegenen Psychiatrie ein Geisteskranker aus und versetzt die Gegend in Angst und Schrecken. Als noch ein Kapuzenmann auf dem Schloss sein Unwesen treibt, der alte Patriarch ins Koma fällt, das Testament verschwindet und zwei Söhne des Alten ermordet werden, greift der Chef von Scotland Yard persönlich ein. Triviale (Fernseh-)Verfilmung eines Romans von Edgar Wallace, die stofflich auf die erfolgreiche Kinoserie der 1960er-Jahre sowie auf Eddi Arent als deren exponierten Vertreter zurückgreift. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
1998
Regie
Wolfgang Henschel
Buch
Bernd Eilert
Kamera
David Slama
Musik
Stephen Keusch
Schnitt
Sabine Brose
Darsteller
Gunter Berger (Inspektor Higgins) · Eddi Arent (Sir John) · Rebecca Immanuel (Kate Nelson) · Rosalind Baffoe (Ann Pattison) · Wanja Mues (Charles)
Länge
93 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Krimi | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren