Nicht noch ein Teenie Film

- | USA 2001 | 88 Minuten

Regie: Joel Gallen

Misslungener Versuch einer Parodie auf die aktuellen Teen-Filme, deren Plot sich aus Versatzstücken der größten Erfolge des Genres zusammensetzt, dabei aber deren Herzlichkeit im Umgang mit den Charaktere demonstrativ meidet. Stattdessen setzt der Film die Figuren einer Eskalation des Ekels aus, die das Fehlen jeglicher Komik kaschieren soll, und treibt mitleidlos ein perverses Spiel mit der Ausbeutung. - Wir raten ab.

Filmdaten

Originaltitel
NOT ANOTHER TEEN MOVIE
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2001
Regie
Joel Gallen
Buch
Michael G. Bender · Adam Jay Epstein · Andrew Jacobson · Phil Beauman · Buddy Johnson
Kamera
Reynaldo Villalobos
Musik
Theodore Shapiro
Schnitt
Steven Welch
Darsteller
Chyler Leigh (Janey Briggs) · Chris Evans (Jake Wyler) · Jaime Pressly (Priscilla) · Mia Kirshner (Catherine Wyler) · Eric Christian Olsen (Austin)
Länge
88 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Wir raten ab.

Heimkino

Verleih DVD
Columbia TriStar Home (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Nicht noch ein Teenie-Film! Das haben viele Kritiker gedacht, als sie sich „verrückt/schön“ (fd 35 108), „O“ (fd 35 232) oder „American Pie 2“ (fd 35 063) ansehen mussten. Trotz aller kommerziellen Erfolge genießt das Genre bei den professionellen Kinogängern nach wie vor einen fragwürdigen Ruf. Filme über Freud und Leid der High-School-Zeit werden im Regelfall aufgrund ihrer Zoten-Quote gerügt und als leichte Kinokost abgetan – als seien Geschichten aus der Jugendzeit weniger relevant als die Dramen der Erwachsenenwelt. Die Regisseure der besten aktuellen Teen-Filme hat das nicht davon abgehalten, ihre jungen Helden und deren Probleme mit der Post-Pubertät erns

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren