Edgar Wallace: Die vier Gerechten

Krimi | Deutschland 1998 | 92 Minuten

Regie: Wolfgang Henschel

Vier selbst ernannte "Gerechte" befördern angesehene Personen zu Tode. Scotland Yard tappt im Dunkeln, bis der ermittelnde Kommissar die entscheidende Spur findet: Die Toten hatten alle Verbindungen zu einem Ring von Mädchenhändlern, dessen Mitglieder sich aus höchsten gesellschaftlichen Kreisen rekrutieren. (Fernseh-)Verfilmung eines Romans von Edgar Wallace, die sich in serieller Selbstgenügsamkeit sowie einigen satirischen Überspitzungen erschöpft. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
1998
Regie
Wolfgang Henschel
Buch
Hen Hermanns
Kamera
David Slama
Musik
Stephen Keusch
Darsteller
Gunter Berger (Inspektor Higgins) · Eddi Arent (Sir John) · Rebecca Immanuel (Kate Nelson) · Rosalind Baffoe (Ann Pattison) · Christoph Quest (Sir Peter Ashley)
Länge
92 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Krimi | Literaturverfilmung
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren