Gott ist ein toter Fisch

- | Deutschland 2001 | 86 Minuten

Regie: Wolfram von Bremen

Eine junge Frau hat den Nachtkiosk ihrer verstorbenen Mutter geerbt. Sie versucht, ihre Trauer und die geplante Trennung von ihrem Freund zu überwinden, indem die sich von Freunden und Kunden Geschichten zum Thema Glück erzählen lässt, die sie mit einer Videokamera aufnimmt. Während sich die Kassetten häufen, erkennt sie, dass auch die anderen Glückssucher auf der Flucht vor dem Schicksal und ihrer Einsamkeit sind. Lose Reihung von Einzelschicksalen, deren Wege sich kreuzen und sich wieder in der Nacht verlieren, weil sich die meisten Beteiligten ihr Bedürfnis nach Nähe nicht zugestehen können.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2001
Regie
Wolfram von Bremen
Buch
Maggie Peren
Kamera
Nathalie Wiedemann
Musik
Marius Ruhland
Schnitt
Gilda Rosskamp
Darsteller
Maggie Peren (Sofie) · Oliver Clemens (Lukas) · Sabine Radebold (Mandy) · Oliver Wnuk · Sissi Perlinger (Lydia)
Länge
86 Minuten
Kinostart
-

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren