Hoffmans Hunger

- | Niederlande 1993 | 193 (49/48/48/48) Minuten

Regie: Leon de Winter

Prag 1989: Der neu ernannte niederländische Botschafter, der der Lektüre Spinozas ebenso frönt wie der Völlerei, steht im Mittelpunkt einer Geschichte, die in Rückblenden sein nicht gerade glückliches Vor- und Familienleben enthüllt, das von Intrigen, Geheimnissen, Tragödien und Neidern überschattet war und ihn zum stoischen Eigenbrötler werden ließ. Verfilmung eines niederländischen Erfolgsromans durch den Autor und Filmproduzent De Winter selbst, wobei er dem vielschichtigen Weltbild der Vorlage gerecht blieb. (O.m.d.U.)

Filmdaten

Originaltitel
HOFFMAN'S HONGER
Produktionsland
Niederlande
Produktionsjahr
1993
Regie
Leon de Winter
Buch
Leon de Winter · Ton Nieuwenhuysen
Kamera
Jean-François Robin
Musik
Jean-Marie Sénia
Darsteller
Elliott Gould (Felix Hoffman) · Jacqueline Bisset (Marian Hoffman) · Marie Trintignant (Irena Nova) · Huub Stapel (Spinoza) · Johan Leysen (John Marks)
Länge
193 (49
48
48
48) Minuten
Kinostart
-

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren