Party Animals - Wilder geht's nicht!

- | USA/Deutschland 2002 | 93 Minuten

Regie: Walt Becker

Ein junger Mann steht am College in dem zweifelhaften Ruf, der beste Organisator von Partys zu sein. Teenager-Komödie ohne Stil und Eigenständigkeit, die jedes geschmackliche Niveau unterschreitet und dabei ein Frauenbild zeichnet, das man längst überwunden glaubte. - Ab 16 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
NATIONAL LAMPOON'S VAN WILDER | VAN WILDER
Produktionsland
USA/Deutschland
Produktionsjahr
2002
Regie
Walt Becker
Buch
Brent Goldberg · David T. Wagner
Kamera
James R. Bagdonas
Musik
David Nessim Lawrence
Schnitt
Dennis M. Hill
Darsteller
Ryan Reynolds (Van Wilder) · Tara Reid (Gwen Pearson) · Tim Matheson (Mr. Wilder) · Kal Penn (Taj Mahal Badalandabad) · Daniel Cosgrove (Richard Bagg)
Länge
93 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16 möglich.

Heimkino

Verleih DVD
Universum
DVD kaufen

Diskussion
An amerikanischen High Schools und Colleges wird eindeutig unterschieden zwischen Gewinnern und Verlierern, coolen und uncoolen Jungs, hübschen und weniger hübschen Mädchen, Hipsters und Nerds – wenigstens in der Mehrzahl der einschlägigen Komödien, und so auch hier. Van Wilder gehört zu den Anführern in seinem College, natürlich nicht aufgrund seiner Noten, sondern weil er der beste Organisator von Parties und sonstigen außerplanmäßigen Aktivitäten ist. Eines Tages wird Gwen, eine Kommilitonin und Autorin der College-Zeitung, von ihrem Redakteur angewiesen, einen Artikel über den auffälligsten Kerl der Hochschule zu schreiben: Van W

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren