Lithium

- | Schweden 1998 | 127 Minuten

Regie: Leon Flamholc

Eine junge Stockholmer Journalistin glaubt an die Story ihres Lebens, als sie über einen Mann, dessen Freundin spurlos verschwunden ist, einem Serienkiller auf die Spur kommt. Da die Polizei nichts unternimmt, wittert sie eine Exklusivstory, begibt sich aber in höchste Gefahr, da sie sich dem Täter mehr oder weniger freiwillig ausliefert. Inszenatorisch der "Dogma"-Bewegung verpflichteter Thriller voller Unglaubwürdigkeiten, der mit lächerlichen Dialogen und fragwürdigen Schauspielerleistungen aufwartet. Der Film wurde in seiner Heimat als einer der "schlechtesten schwedischen Filme aller Zeiten" bewertet.

Filmdaten

Originaltitel
LITHIVM
Produktionsland
Schweden
Produktionsjahr
1998
Regie
Leon Flamholc
Buch
Leon Flamholc
Kamera
Marten Nilsson
Musik
Kenneth Cosimo
Schnitt
Leon Flamholc
Darsteller
Agnieszka Koson (Hanna Schulman) · Johan Widerberg (Martin) · Fredrik Dolk (Dan Tingström) · Björn Granath (Henrik Laurentsson) · Pierre Boutros (Jens)
Länge
127 Minuten
Kinostart
-

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren