Hell's Kitchen

Gangsterfilm | USA 2001 | 106 Minuten

Regie: Robert Moresco

Vor 20 Jahren verbrüderten sich fünf irische Jungs in New York "gegen die Welt". Heute leben sie immer noch in ihrem Viertel Hell's Kitchen, wo die Mafia für die Familien sorgt. Unter der Aufsicht eines brutalen Paten versucht ein junger Mann, sich um seine Freunde zu kümmern. Alles läuft über persönliche Beziehungen, die Fünf bändeln sogar bevorzugt mit den Schwestern ihrer Freunde an. Als ein Mitglied mit einer tödlichen Überdosis aufgefunden wird, will einer der Jungen die Hintergründe erfahren. Es müssen jedoch noch mehr Freunde sterben, bis er sein Vertrauen aufgibt. Ein atmosphärisch dichter, gut besetzter Gangsterfilm, in dem einige Gewaltszenen und zahlreiche Szenen der Freundschaft für emotionale Höhepunkte sorgen.

Filmdaten

Originaltitel
ONE EYED KING
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2001
Regie
Robert Moresco
Buch
Robert Moresco
Kamera
François Dagenais
Musik
James McVay
Schnitt
Robert A. Ferretti
Darsteller
Armand Assante (Holly) · William Baldwin (Frankie) · Connie Britton (Helen) · Jim Breuer (Paddy) · Jason Gedrick (Dennis)
Länge
106 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Genre
Gangsterfilm

Heimkino

Verleih DVD
Kinowelt (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Vor 20 Jahren verbrüderten sich fünf irische Jungs in New York „gegen die Welt“. Heute leben sie immer noch in ihrem Viertel Hell’s Kitchen, in dem die Strukturen intakt sind – die Strukturen der Mafia, die für ihre Familienmitglieder sorgt. Der brutale Pate Holly spendiert seinen Schützlingen einträchtige Gewerkschaftsausweise,

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren