Und sie folgten einem Stern

Drama | Italien 1980-83 | 145 Minuten

Regie: Ermanno Olmi

Nach der Erscheinung eines Kometen macht sich ein Dorfpriester mit einem Teil der Bevölkerung auf die beschwerliche Suche nach dem neugeborenen Erlöser. Sie finden das Kind in einer Ruine. Ein weit ausgreifendes Mysterienspiel, das biblische und legendenhafte Überlieferungen in eine poesievolle, parabelhafte Erzählform von großer Intensität kleidet. Gleichzeitig eine kritische Auseinandersetzung mit theologischen und exegetischen Fragen, in der vitale Lebensfreude gegen erstarrte Formen der Kirche gesetzt wird, nicht ohne einen heiteren, in tiefer Gläubigkeit wurzelnden Humor. Ein auch in seinem langsamen Erzählrhythmus intensiver Film, der zur Auseinandersetzung mit Glaubensfragen anregt. - Sehenswert ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
CAMMINA CAMMINA
Produktionsland
Italien
Produktionsjahr
1980-83
Regie
Ermanno Olmi
Buch
Ermanno Olmi
Kamera
Ermanno Olmi
Musik
Bruno Nicolai
Schnitt
Ermanno Olmi
Darsteller
Alberto Fumagalli (Mel) · Antonio Cucciarré (Rupo) · Eligio Martellacci (Kaipaco) · Vittorio Trinciarelli (Jazdegard) · Gianpaolo Lombardini (Peroz)
Länge
145 Minuten
Kinostart
-
Pädagogische Empfehlung
- Sehenswert ab 12.
Genre
Drama

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren