Die geheimnisvolle Minusch

Kinderfilm | Niederlande 2001 | 86 Minuten

Regie: Vincent Bal

Eine Katze in einer niederländischen Kleinstadt kommt mit Giftmüll in Berührung und verwandelt sich in eine junge Frau, wobei sie in Menschengestalt einem schüchternen Journalisten hilft, seinen Job zu behalten. Gemeinsam mit einem Mädchen und allen Katzen der Stadt überführen sie schließlich deren beliebtesten Bürger als skrupellosen Betrüger. Humorvoll und einfallsreich inszeniertes modernes Märchen, das zahlreiche hübsche Musik- und Trickeffekte bruchlos mit Themen wie Freundschaft und Selbstbewusstsein, Zivilcourage und Kritikfähigkeit verbindet und zugleich eine Lanze für Umwelt- und Tierschutz bricht. - Sehenswert ab 6.

Filmdaten

Originaltitel
MINOES
Produktionsland
Niederlande
Produktionsjahr
2001
Regie
Vincent Bal
Buch
Tamara Bos · Burny Bos · Vincent Bal
Kamera
Walther van den Ende
Musik
Peter Vermeersch
Schnitt
Peter Alderliesten
Darsteller
Carice van Houten (Minusch) · Theo Maassen (Tibbe) · Sarah Bannier (Bibi) · Pierre Bokma (Herr Ellemeet) · Marisa van Eyle (Frau Ellemeet)
Länge
86 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 6.
Genre
Kinderfilm

Heimkino

Verleih DVD
Warner
DVD kaufen
Diskussion
Tibbe ist ein aufstrebender Nachwuchsjournalist in der niederländischen Kleinstadt Killendoorn. Seine Leidenschaft gilt vor allem Katzen, was seine Meldungen und Artikel zum Leidwesen der strengen Zeitungschefin mehr prägt als wirkliche Sensationen. Doch was soll man auch an „heißen Storys“ in der Provinz finden – zumal, wenn man wie Tibbe eher sanft, schüchtern, fast ängstlich ist? Vielleicht gibt jene junge Frau ja eine Geschichte ab, die Tibbe eines Tages hoch in einem Baum sitzen sieht, wohin sie aus Angst vor einem Hund flüchtete. Doch als Tibbe endlich sein Tonband aktiviert hat, ist die rätselhafte Dame längst verschwunden. Mitten in der Nacht aber steht sie wieder vor ihm – behende sprang sie über die Dächer der Stadt, um durchs Fenster zu steigen. Tibbe ist verwirrt und neugierig, ahnt jedoch nicht im Gerings

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren