Ritter Jamal - Eine schwarze Komödie

- | USA 2002 | 97 Minuten

Regie: Gil Junger

Ein Schwarzer aus South Central in Los Angeles wird ins Mittelalter befördert, wo er am königlichen Hof viel Unfug anstellt und sich in eine nubische Prinzessin verliebt, die ihn zum Aufstand gegen den Herrscher anstachelt. Ebenso lust- wie belanglose Klamotte um den US-Komiker Martin Lawrence, die ihre Vorlage, einen Roman von Mark Twain, kaum noch durchscheinen lässt. Selbst die nächstliegende Komik wird zugunsten einer simplen Plot-Schematik verschenkt. - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
BLACK KNIGHT
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2002
Regie
Gil Junger
Buch
Darryl J. Quarles · Peter Gaulke · Gerry Swallow
Kamera
Ueli Steiger
Musik
Randy Edelman
Schnitt
Michael R. Miller
Darsteller
Martin Lawrence (Jamal Walker) · Marsha Thomason (Victoria) · Tom Wilkinson (Knolte) · Daryl Mitchell (Steve) · Kevin Conway (König Leo)
Länge
97 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.

Heimkino

Verleih DVD
Fox
DVD kaufen

Diskussion
Man müsse immerhin bewundern, mit wie viel Engagement er bei der Sache sei, hält König Leo dem vermeintlichen Hofnarren Jamal zugute, wenngleich er dessen ungeschickte Reitversuche nicht mehr lustig finden kann. Auf ein ähnlich mildes Urteil des Kinopublikums hoffen wohl auch die Verantwortlichen von „Ritter Jamal – Eine schwarze Komödie“, doch ist ihre Klamotte nicht nur allzu selten komisch, sondern vermittelt oberdrein noch den Eindruck, als wäre niemand mit Engagement bei der Sache. In diesem lustlosen Stück Unterhaltungskino liegt die Normandie in Kalifornien. Wenn der Protagonist auf die Frage, woher er komme, der Einfachheit halber „Normandie“ antwortet, meint er die gleichnamige Avenue in South Central, dem berüchtigten Schwarzenviertel von Los Angeles. Am englischen Hofe des 14. Jahrhunderts kann diese verkürzte Adressangabe allerdings nur m

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren