Die Frau, die an Dr. Fabian zweifelte

- | Deutschland 2001 | 89 Minuten

Regie: Andreas Rogenhagen

Ein Student, der mit Drogen dealt, wird von seinem Vater zur Entziehung in einen Hundekäfig gesperrt, den er erst verlassen darf, wenn er den titelgebenden Groschenroman auswendig gelernt hat. Unentschieden zwischen Heimatfilm, Psychothriller und Provinzposse changierender Film, der durch einige schauspielerische Kabinettstückchen die Unzulänglichkeiten des Drehbuchs nicht wettmachen kann; die Figuren gerieten zu klischeehaft und die Dialoge zu papieren, um hintergründig zu unterhalten. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2001
Regie
Andreas Rogenhagen
Buch
Andreas Rogenhagen
Kamera
Andreas Höfer
Musik
Ingo Kraus
Schnitt
Guido Krajewski
Darsteller
Robert Glatzeder (Paul) · Dieter Pfaff (Willi) · Lilia Lehner (Lena) · Alexander Strobele (Ingo) · Martin Brambach (Super)
Länge
89 Minuten
Kinostart
-
Fsk
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren