Birthday Girl

- | Großbritannien/USA 2001 | 93 Minuten

Regie: Jez Butterworth

Ein Londoner Bankangestellter besorgt sich übers Internet eine russische Geliebte, die sich als des Englischen unkundige Kettenraucherin herausstellt. Als zu ihrem Geburtstag ein Cousin und dessen Freund auftauchen, macht er zunächst gute Miene zum bösen Spiel und merkt zu spät, dass er in die kriminellen Machenschaften des Trios verstrickt wird. Gut gespielte Mischung aus Liebes- und Gangsterkomödie, die auf ihre extravagant-künstliche Art durchaus überzeugt und sich zur Reflexion über kulturelle Vorurteile verdichtet. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
BIRTHDAY GIRL
Produktionsland
Großbritannien/USA
Produktionsjahr
2001
Regie
Jez Butterworth
Buch
Jez Butterworth · Tom Butterworth
Kamera
Oliver Stapleton
Musik
Stephen Warbeck
Schnitt
Christopher Tellefsen
Darsteller
Nicole Kidman ("Nadja"/Sophia) · Ben Chaplin (John Buckingham) · Vincent Cassel (Alexej) · Mathieu Kassovitz (Juri) · Kate Evans (Clare)
Länge
93 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Heimkino

Verleih DVD
EuroVideo
DVD kaufen

Diskussion
Die meisten wissen es längst: Online-Shopping birgt seine Risiken. Das muss auch der einsame, unauffällige Bankangestellte John Buckingham lernen, der sich eine russische Braut via Internet nach St. Albans, einen Londoner Vorort, ordert. Noch am Flugplatz folgt das böse Erwachen: Sophia ist eine hübsche Kettenraucherin, die allerdings kein Wort Englisch spricht. Der Umtausch gestaltet sich schwierig, weil bei der Agentur immer nur der Anrufbeantworter „ans Telefon geht“. Immerhin: Sophia kommt Johns Vorliebe für Fesselspiele so weit entgegen, dass die Umtauschfrage einstweilen weniger dringend erscheint und vertagt wird. Die nächste böse Überraschung liefert dann ausgerechnet der erste Festtag, den das seltsame Paar in expliziter Konventionalität begehen will. Zu ihrem Geburtstag bekom

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren