Spurwechsel

- | USA 2002 | 99 Minuten

Regie: Roger Michell

Thriller um zwei Männer, die durch einen leichten Autounfall aneinander geraten. Ihr Streit eskaliert, bis jeder den anderen vernichten will. Routiniert in Szene gesetzt und gut besetzt, scheitert der Film, weil er den Charakteren an einem einzigen Tag allzu viele psychologische Kehrtwendungen zumutet und damit mehr auf emotionale Effekte als auf Glaubwürdigkeit setzt. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
CHANGING LANES
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2002
Regie
Roger Michell
Buch
Chap Taylor · Michael Tolkin
Kamera
Salvatore Totino
Musik
David Arnold
Schnitt
Christopher Tellefsen
Darsteller
Ben Affleck (Gavin Banek) · Samuel L. Jackson (Doyle Gipson) · Toni Collette (Michelle) · Sydney Pollack (Stephen Delano) · William Hurt (Sponsor)
Länge
99 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Heimkino

Verleih DVD
Paramount
DVD kaufen

Diskussion
Es sind oft die kleinen Dinge, die den normalen Ablauf eines Lebens aus der Bahn werfen: zum Beispiel ein Zusammenstoß auf einer dicht befahrenen New Yorker Ausfallstraße. Die Autos des Anwalts Gavin Banek und des arbeitslosen Doyle Gibson geraten aneinander. Zunächst bleiben beide vernünftig und zücken ihre Versicherungsnummern. Weil aber Banek eilig zu einem Gerichtstermin muss, lässt er Gibson schließlich mitsamt seinem nicht mehr fahrbereiten Wagen im Regen stehen. Gibson muss seinerseits ebenso schnell zum Gericht, um das Sorgerecht für seine Kinder zu erkämpfen. Durch den Unfall kommt er zu spät und verliert den Fall. Aber auch Banek hat ein Problem, denn er

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren