Son de Mar

- | Spanien 2001 | 95 Minuten

Regie: Bigas Luna

Die Tochter einer spanischen Wirtsfamilie heiratet einen Literaturlehrer, der sie mit seiner Sprache zu umgarnen weiß. Als er nach fünf Jahren ertrinkt, geht sie eine neuerliche Ehe mit einem skrupellosen Bauunternehmer ein, der ihr ebenfalls den Hof machte, was in eine Katastrophe mündet, als der vermeintliche Tote wieder auftaucht. Vordergründige, kraft- und lustlos inszenierte Literaturverfilmung, die sich an plakativen Klischees abarbeitet, ohne Substanzielles zur Diskussion über die spanische Gesellschaft beizutragen. (O.m.d.U.; TV-Titel auch: "Das Meer, die Liebe und der Tod)

Filmdaten

Originaltitel
SON DE MAR
Produktionsland
Spanien
Produktionsjahr
2001
Regie
Bigas Luna
Buch
Rafael Azcona
Kamera
José Luis Alcaine
Schnitt
Ernest Blasi
Darsteller
Jordi Mollà (Ulises) · Leonor Watling (Martina) · Eduard Fernández (Sierra) · Sergio Caballero (Xavier) · Neus Agulló (Roseta)
Länge
95 Minuten
Kinostart
-
Fsk
-

Heimkino

Verleih DVD
VCL
DVD kaufen

Diskussion
Son de Mar: Es ist die Musik, der Rhythmus und der Klang des Meeres. Paella, Wein und Olivenöl, die Orangenbäume duften, das Meer brandet sanft an die spanische Mittelmeerküste bei Valencia. „Son de Mar“ spielt in einer Region touristischer Träume und Sehnsüchte, wobei das Meer zum Hauptdarsteller wird. So steht auch gleich zu Beginn ein Schiffbruch: Eine Luxusjacht sinkt, Wasser dringt ein, aus einem Verschlag befreit sich ein Alligator. Ein Mann im Anzug wird von einem herunterstürzendem Balken erschlagen, und eine junge Frau schreit vor Entsetzen auf. Der Beginn ist das Ende einer verschachtelten Liebesgeschichte. „Son de Mar“ ist der Name der Jacht eines reichen Bauunternehmers an der Mittelmeerküste, und um sie herum sind die einfachsten Stereotypen von Liebe, Literatur, Langeweile, Leidenschaft und schnödem Mammon angeordnet. Ulises kommt als Gymnasiallehrer für Literatur in eine kleine levantinische Küstenstadt. In seiner Pension lernt er die attraktive Wirtshaustochter Martina kennen, verliebt sich in sie und besonders in ihre K

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren