Love Affairs

Komödie | USA 2000 | 85 Minuten

Regie: Mike Binder

London im Sommer: Vier Mittdreißiger reden über Liebe, Sex, Beziehungen und deren Scheitern. Dabei ist die elementare Frage: Haben Beziehungen auf Dauer eine Überlebenschance oder liegt es in ihrer Natur, nach den ersten leidenschaftlichen Monaten zu scheitern? Durch ihr unentschlossenes Verhalten untereinander tragen die Vier das Ihre dazu bei, diese Frage zunächst in der Schwebe zu halten. Beziehungsreigen, bei dem Beziehungen nicht ernst genommen werden, sondern der als leichte Sommerkomödie mit unangestrengten Schauspielern und viel englischem Humor daher kommt. In einigen Details recht amüsant, bleibt dennoch nicht viel dauerhaft in Erinnerung. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
LONDINIUM
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2000
Regie
Mike Binder
Buch
Mike Binder
Kamera
Sue Gibson
Musik
Matthew Iadarola
Schnitt
Christopher S. Baird
Darsteller
Mike Binder (Ben Greene) · Colin Firth (Allen Portland) · Mariel Hemingway (Carly Portland) · Irène Jacob (Fiona Delgrazia) · Stephen Fry (Psychiater Nigel Steele)
Länge
85 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Komödie | Liebesfilm

Heimkino

Verleih DVD
VCL
DVD kaufen

Diskussion
Romantische Picknicks im Hyde Park, Entenfüttern am See, Liebesgeflüster auf der Parkbank – das ist London im Sommer. Zumindest ist es das, was Ben, Allen, Carly und Fiona in „Love Affairs“ den ganzen Tag über machen, wenn sie nicht gerade reden: bevorzugt über Liebe, Sex, Beziehungen und vor allem über deren Scheitern. „Love Affairs“ ist eine Liebeskomödie – und auf den ersten Blick könnte man fast annehmen, Woody All

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren