Sex zu dritt - Wenn Leidenschaft zum Alptraum wird

Thriller | USA 1999 | 89 Minuten

Regie: Rob Hardy

Ein junger Anwalt auf Erfolgskurs überredet seine Frau zu einer Ménage à trois. Als sich Eifersucht und heimtückische Attacken auf sein Lebensglück häufen, macht er vorschnell die am Schäferstündchen beteiligte Kellnerin verantwortlich. In Wirklichkeit ist sein Kollege der Drahtzieher, der sich als brutaler Ex-Liebhaber der Ehefrau entpuppt. Ideenarm entwickelter Möchtegern-Thriller mit überforderten Darstellern. Zwar weckt des Milieu der unter Afroamerikanern angesiedelten Geschichte ein wenig Interesse, was ihr jedoch durch die schauerliche Synchronisation nachhaltig ausgetrieben wird.

Filmdaten

Originaltitel
TROIS
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1999
Regie
Rob Hardy
Buch
Rob Hardy · William Packer · Valencia Walker
Kamera
Charles Mills
Musik
Steven Gutheinz
Schnitt
Griff Thomas
Darsteller
Gary Dourdan (Jermaine Davis) · Gretchen Palmer (Jade Owens) · Kenya Moore (Jasemine Davis) · Thomas Jefferson Byrd (Thomas) · Soloman K. Smith (Terrance/Eric)
Länge
89 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Genre
Thriller
Diskussion
Ein junger Anwalt auf Erfolgskurs überredet seine Frau zu einer „Menage à trois“, für die ihm sein Bürokollege die Kellnerin einer Strip-Bar vermittelt. Diese ist eine allein erziehende Mutter und braucht Geld für die Be

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren