So High

Komödie | USA 2001 | 90 Minuten

Regie: Jesse Dylan

Zwei junge Schwarze mit einem Faible für bewusstseinserweiternde Drogen erlangen mit Hilfe des Quotenprogramms und dem übersinnlichen Bestand eines toten Freundes den Zugang nach Harvard und stellen mit ihrer lockeren Art und coolen Sprüchen den Betrieb der altehrwürdigen Universität auf den Kopf. Witzige Komödie, die - zumindest in der englischsprachigen Originalfassung - von Sprachwitz und -gefühl zeugt. Ein von Rap-Musik untermalter Film, der nur ein Minderheitenpublikum anspricht. (Fernsehtitel: "How High") - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
HOW HIGH
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2001
Regie
Jesse Dylan
Buch
Dustin Lee Abraham
Kamera
Francis Kenny
Musik
Method Man · Redman · DMX
Schnitt
Larry Bock
Darsteller
Method Man (Silas P. Silas) · Redman (Jamal King) · Obba Babatunde (Dean Cain) · Mike Epps (Baby Powder) · Lark Voorhies (Lauren)
Länge
90 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Komödie

Heimkino

Verleih DVD
Universal (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Zwei junge Schwarze mit solider Erfahrung in psychedelischer Rauchware wollen nach der Highschool aufs College und schaffen es mit übersinnlicher Hilfe, dass sogar Harvard sie aufnehmen will. Dort mischen die beiden das College mit ihrem respektlosen Mundwerk, Erfindungsreichtum und ihrer Vorliebe für Frauen gehörig auf. Dank der Haschziga

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren