Jedermanns Fest

- | Österreich/Deutschland 2001 | 173 Minuten

Regie: Fritz Lehner

Moderne Paraphrase auf Hugo von Hofmannsthals klassisches Bühnenspiel "Jedermann": Ein Modeschöpfer zieht am plötzlichen, durch einen Unfall verursachten Ende seines Lebens Resümee. Groß angelegter Film, dessen betont anti-naturalistische Bilder und Drehbuchsentenzen keine überzeugende Stilisierung, sondern eher lähmende Künstlichkeit erzeugen. Trotz des zurückgenommenen Spiels des Hauptdarstellers überwiegt der Eindruck einer weitgehend redundanten, hochgradig schwülstigen Moralpredigt. - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
JEDERMANNS FEST
Produktionsland
Österreich/Deutschland
Produktionsjahr
2001
Regie
Fritz Lehner
Buch
Fritz Lehner
Kamera
Gernot Roll · Wolfgang Treu
Musik
Peter Ponger
Schnitt
Juno Sylva Englander · Tanja Schmidbauer
Darsteller
Klaus Maria Brandauer (Jan Jedermann) · Juliette Gréco (Yvonne Becker) · Redbad Klynstra (Daniel) · Sylvie Testud (Sophie) · Alexa Sommer (Isabelle)
Länge
173 Minuten
Kinostart
-
Fsk
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren