Attila - Der Hunne

Historienfilm | USA 2001 | 170 Minuten

Regie: Dick Lowry

Fernsehproduktion über das wildbewegte Leben des Hunnenkönigs Attila (395 - 453), der zunächst an der Seite des weströmischen Heerführers und Staatsmanns Flavius Aetius kämpft, sich später gegen ihn wendet und eine Niederlage bei den Katalaunischen Feldern (451) einstecken muss. Opulenter historischer Bilderbogen mit guten Darstellern, der sich wenig um geschichtliche und politische Genauigkeit schert und mit beachtlichem Produktionsaufwand überlange, pralle Unterhaltung im Stil einer monumentalen Soap liefert. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
ATTILA - THE HUN
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2001
Regie
Dick Lowry
Buch
Robert Cochran
Kamera
Steven Fierberg
Musik
Nick Glennie-Smith
Schnitt
Tod Feuerman
Darsteller
Gerard Butler (Attila) · Powers Boothe (Flavius Aetius) · Simmone Mackinnon (N'Kara/Ildico) · Reg Rogers (Valentinian) · Alice Krige (Placida)
Länge
170 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Historienfilm | Monumentalfilm

Heimkino

Verleih DVD
Universal (1.85:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Im Gefolge des erfolgreichen „Gladiators“ (fd 34 276) erzählt die Fernsehproduktion in fast drei Stunden das Leben Attilas des Hunnenkönigs (395–453) und seinen Kampf gegen den weströmischen Heeresführer Flavius Aetius (390–454). Pflegte 1954 noch ein grimmiger Anthony Quinn in „Attila, die Geißel Gottes“ (fd 3981) das in Heldengesängen entstandene Bild des Hunnenherrschers, so mimt Gerard Butler nun einen Häuptlingstyp, der Action

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren