Megiddo

Action | USA 2001 | 102 Minuten

Regie: Paul J. Lombardi

Die Welt in naher Zukunft ist in zehn Einflussbereiche unterteilt, von denen sieben bereits der Herrschaft des Bösen unterstehen. Nur die USA, China und Mexiko leisten Widerstand und versuchen, im Endkampf in einer israelischen Wüste dem Antichrist Einhalt zu gebieten. Solide inszeniertes Endzeit-Spektakel, das mehrere Zeitebenen durchläuft, um zum Kern seiner Geschichte, letztlich einem Bruderkampf, vorzudringen. Ein zunehmend militärisch ausgerichteter Science-Fiction-Film, der recht kurzweilig unterhält, seinen Charakteren jedoch keine Konturen verleiht. Ein Fantasy-Spektakel, das sich von seinen zahlreichen Vorgängern dadurch unterscheidet, dass es von einer christlichen Mediengesellschaft (Trinity Broadcasting Network) co-produziert wurde.

Filmdaten

Originaltitel
MEGIDDO: THE OMEGA CODE 2 | MEGIDDO
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2001
Regie
Paul J. Lombardi · Brian Trenchard-Smith
Buch
John Fasano · Stephan Blinn
Kamera
Albert J. Dunk
Musik
Peter Bernstein
Schnitt
Robert W. Hedland · John Lafferty
Darsteller
Michael York (Stone Alexander) · Michael Biehn (David Alexander) · Joseph Makkar (arabischer Führer) · Diane Venora (Gabriella Francini) · Udo Kier (Wächter)
Länge
102 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Genre
Action | Science-Fiction | Fantasy

Heimkino

Verleih DVD
VCL (1.85:1, DD5.1 engl./dt.) EuroVideo (16:9, 1.85:1, DD 2.0 dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Wieder einmal tritt der Teufel an, die Welt zu beherrschen. Seit sich das vergangene Jahrtausend dem Ende zuneigte, haben sich Heerscharen apokalyptischer Filme über die Kinoleinwände ergossen. Einer davon war Robert Marcarellis „The Omega Code“ (fd 35 019), an den sich „Megiddo“ anlehnt. Der Satan ist als Sohn eines mächtigen Medienmoguls auf die Welt gekommen, um mit Hilfe des Fernsehens die Weltherrschaft zu ergreifen. Doch ehe der Kampf zwischen Gut und Böse beginnen ka

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren